Schließen

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die weitere Verwendung dieser Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu. Siehe unsere Richtlinie zu Datenschutz, Kundenkonto & Cookies

Anthericum (Graslilie)

Graslilien besitzen ihr Hauptverbreitungsgebiet in Mitteleuropa, im Mittelmeerraum, in Kleinasien und in Südafrika. Die meisten Arten haben Gras ähnliche, lange Blätter in einer bodenständigen Rosette und Blütenstände mit zahlreichen rein weißen Blüten mit schön kontrastierenden gelben bis schwarzen Staubblättern. Sie sind einfach zu pflegen in jedem gut durchlässigen Boden an einem (voll)sonnigen Standort.
Aussaat von Herbst bis ins späte Frühjahr in jede durchlässige, leicht steinige oder sandige Erde. Die Töpfe den Winter über an einem geschützten Standort im Freien aufstellen. Das vorsichtige Auspflanzen der ruhenden, leicht fleischigen Rhizome erfolgt im Frühherbst (gegen Mitte Oktober).
Alle sind USDA Klimazone 6.
20 Korn pro Packung.
Artikel
Anthericum liliago (Graslilie)

Anthericum liliago (Graslilie)

40 (70)cm, Graslilie ist heimisch in Gebirgswiesen in Südeuropa bildet für gewöhnlich unverzweigte, aufrecht wachsenden Blütenstände mit etwa 20 (bis 50) rein weißen Blüten von jeweils knapp 1cm im Durchmesser oberhalb von Gras ähnlichen Blättern in einer dichten basalen Rosette. Diese sehr zierende Art ist einfach zu kultivieren in jedem guten, durchlässigen Boden an einem sonnigen Standort. V-VII.

Anthericum ramosum (Ästige Graslilie)

Anthericum ramosum (Ästige Graslilie)

50 (80)cm, Ästige Graslilie ist in West- und Mitteleuropa heimisch und vom Wuchs her der obigen Art ähnlich. Sie wird jedoch etwas höher und die Blätter sind schmaler. Die Art bildet zahlreichere, kleinere, rein weiße Blüten an sich stark verzweigenden Blütenständen. Sie ist sehr gut geeignet für einen sandigen oder mineralischen, durchlässigen Boden an einem sonnigen Standort. VI-VIII.